169416

Playstation 2: Problematischer Verkaufsstart in China

07.01.2004 | 17:34 Uhr |

Der Start der Playstation 2 gestaltet sich für Sony problematischer, als zunächst angenommen. Eigentlich sollte die Konsole bereits am 20. Dezember 2003 in fünf chinesischen Städten an den Start gehen. Mit einiger Verzögerung gelang es Sony aber erst Anfang des Jahres den Verkauf in zwei der geplanten fünf Städte zu starten.

Der Start der Playstation 2 gestaltet sich für Sony problematischer als zunächst angenommen. Eigentlich sollte die Konsole bereits am 20. Dezember 2003 in fünf chinesischen Städten an den Start gehen. Mit einiger Verzögerung gelang es Sony aber erst Anfang des Jahres den Verkauf in zwei der geplanten fünf Städte zu starten. Playstation 2-frei bleibt dagegen unter anderem die chinesische Hauptstadt.

Auf der Website von Sony gab es einen Tag nach dem ursprünglich geplanten Starttermin nur eine knapp gehaltene Mitteilung, in der es hieß, dass "das derzeitige Umfeld nicht für den Verkauf der Playstation 2 geeignet" sei. Laut Yoshiko Furusaw, Sprecherin von Sony, kann derzeit die Konsole nur in Shanghai und in Guangzhou verkauft werden. Ab wann auch der Verkauf in Peking, Shenzhen und Chengdu erfolgen kann, bleibt offen.

Genauere Gründe für die Verzögerungen wollte die Sprecherin nicht nennen. Unseren Kollegen vom Nachrichten-Dienst IDG News Service verriet eine Sony nahe stehende Person, dass die Probleme dadurch entstanden seien, dass vor dem Verkauf der Playstation 2 eine Genehmigung der chinesischen Regierung erforderlich geworden sei. Diese Genehmigung läge derzeit nur für die zwei Städte vor.

Sony verschiebt Playstation-2-Start in China (PC-WELT Online, 22.12.2003)

Verkaufsstart: China bekommt Playstation 2 (PC-WELT Online, 28.11.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
169416