1554331

Android-Nutzer bekommen keine PS One Spiele

21.08.2012 | 05:43 Uhr |

Sony hat das Angebot von PlayStation One Spielen über seinen PlayStation Mobile Service gestrichen.

Im Rahmen der Gamescom 2012 hat Sony einige Änderungen für seinen PlayStation Mobile Service, ehemals als PlayStation Suite bekannt, angekündigt. 2011 enthüllt, sollte die Plattform ursprünglich PlayStation One Spiele für Nutzer von Android-Smartphones und -Tablets bieten. Diese Vorhaben wurde nun seitens Sony gestrichen. Wie das Unternehmen erklärt, werde es für Android-Nutzer über PlayStation Mobile künftig nur noch neue Spiele-Apps geben. Wer sich Portierungen bekannter Klassiker erhofft hatte, geht leider leer aus. Besonders Käufer so genannter PlayStation-Certified-Geräte dürften sich darüber verärgert zeigen.

Die Kürzungen für Android-Nutzer erfolgen zugunsten von Sonys neuem Handheld PlayStation Vita. Aufgrund der stagnierenden Verkaufszahlen will Sony die Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft noch einmal ordentlich ankurbeln und verschafft der mobilen Konsole mit einem Retro-PS-One-Archiv ein weiteres Alleinstellungsmerkmal.

HTC-Geräte dürfen Playstation-Games abspielen

Ab 28. August 2012 soll der Online-Download-Store stetig mit neuen Portierungen befüllt werden. Zum Start werden laut Sony bereits mehr als 100 Spiele zum Kauf bereitstehen. Hier finden sich unter anderem Final Fantasy VII, Metal Gear Solid, und Resident Evil 2.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1554331