2037962

Spielekonsolen

PlayBox: Bastler packt PS4 und Xbox One in ein Laptop

15.01.2015 | 11:01 Uhr |

Ein Bastler stellt mit PlayBox einen Laptop vor, in dem sowohl eine Playstation 4 als auch eine Xbox One stecken.

Der Bastler Ed Zarick hatte bereits in der Vergangenheit zwei ganz besondere Laptops vorgestellt. Im Xbook One steckte eine Xbox One von Microsoft und im Playbook 4 die Playstation 4 von Sony. Sein neuester Streich: Die PlayBox.

Die PlayBox wirkt auf den ersten Blick wie ein sehr klobiger Laptop. Das täuscht, wenn man bedenkt, dass Zarick darin sowohl eine Xbox One als auch eine Playstation 4 gepackt hat. Die Sony-Konsole befindet sich auf der linken Seite innerhalb des kompakten Gehäuses. Die Microsoft-Konsole auf der rechten Seite. 

So sieht es im Inneren der PlayBox aus
Vergrößern So sieht es im Inneren der PlayBox aus
© Ed Zarick

Als Monitor dient ein 22 Zoll großer Full-HD-Bildschirm von Vizio. Beide Spielekonsolen werden über ein Netzteil mit Strom versorgt. Eine Steckdose muss sich also in der Nähe befinden, um die PlayBox nutzen zu können. Hinzu kommt ein Schalter, über den der Besitzer festlegen kann, ob er die Playstation 4 oder die Xbox One nutzen möchte. Beide Spielekonsolen lassen sich nicht gleichzeitig nutzen, weil der integrierte Lüfter eine Überhitzung nicht verhindern könnte.

Alle Anschlüsse der Konsolen sind nutzbar, wozu die USB-, HDMI- und Netzwerkanschlüsse gehören. Zwar besitzt die PlayBox nur einen HDMI-Anschluss, allerdings ist im Inneren ein HDMI-Switch eingebaut, der automatisch auf die aktuell genutzte Konsole umschaltet.

Laut Zarick handelt es sich bei der PlayBox um einen Prototypen, den er für einen Kunden konzipiert und gebaut habe. Er könnte sich vorstellen, weitere Exemplare zu bauen. Aufgrund der Komplexität würde die PlayBox aber deutlich mehr kosten, als die Xboox und Playbooks, die um die 1400 US-Dollar kosten. Weitere Infos zur PlayBox finden Sie auf der Website von Ed Zarick.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2037962