15790

Plaxo: Napster-Mitbegründer präsentiert Gratis-Tool für Outlook

15.01.2003 | 13:42 Uhr |

Mit der Zeit sammeln sich in Outlook viele Kontaktdaten an. Diese auf dem aktuellsten Stand zu halten wird dabei immer schwieriger. Diesem Problem scheint den Napster-Mitbegründer Sean N. Parker so beschäftigt zu haben, dass er eine Lösung dafür suchte, sie fand, ein Unternehmen gründete und jetzt die Beta-Version einer P2P-Software für dieses Problem zum Download anbietet. Die Software trägt den gleichen Namen wie das noch relativ junge Unternehmen: Plaxo.

Mit der Zeit sammeln sich in Outlook viele Kontaktdaten an. Diese auf dem aktuellsten Stand zu halten wird dabei immer schwieriger. Diesem Problem scheint den Napster-Mitbegründer Sean N. Parker so beschäftigt zu haben, dass er eine Lösung dafür suchte, sie fand, ein Unternehmen gründete und jetzt die Beta-Version einer P2P-Software für dieses Problem zum Download anbietet. Die Software trägt den gleichen Namen wie das noch relativ junge Unternehmen: Plaxo.

Die Funktionsweise von Plaxo ist einfach: Sobald das Tool installiert ist, setzt es sich in Outlook fest. Per Mail schickt der Plaxo-Anwender über Outlook Mails an viele Freunde und Bekannte gleichzeitig. In diesen von Plaxo generierten Mails sind die in Outlook gespeicherten Kontaktdaten enthalten. Die Empfänger der Mail dürfen die Daten bei Bedarf ändern und schicken die Mail als Antwort mit den geänderten Kontaktdaten zurück. Beim Eintreffen der Mail in der Mailbox des Plaxo-Users werden die Angaben automatisch übernommen und die Kontaktdaten so auf den aktuellsten Stand gebracht. Dabei unterscheidet Plaxo auch zwischen den privaten und geschäftlichen Kontaktdaten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15790