6514

Plawa ruft Polaroid-Kamera zurück

29.04.2005 | 10:59 Uhr |

Plawa ruft nach unserem Test die Polaroid-Kamera x530 zurück.

Letzte Woche durften wir als eine der ersten Testredaktionen die Polaroid-Kamera x530 mit X3-Sensor begutachten ( wir berichteten ). Unser Urteil war zum Teil vernichtend, wie Sie hier nachlesen können. Nun hat Distributor Plawa daraus - und aus anderen gleich lautenden Tests - die Konsequenzen gezogen und die Kamera zurückgerufen. Hier Plawas Stellungnahme an Testredakteure und Handelspartner:

"Uhingen, 27. April 2005. Der Exklusiv-Distributor von Polaroid-Digitalkameras, Plawa Feinwerktechnik GmbH & Co. KG, ruft die seit 31. März in Deutschland ausgelieferten Polaroid x530 zurück. Die Leistungsdaten der Kameras können erhebliche Abweichungen von den Produktspezifikationen des Herstellers World Wide License Ltd., Hong Kong, aufweisen. Die Verarbeitungsqualität und Funktion
der Geräte entspricht teilweise nicht den Vorgaben und dem Qualitätsanspruch von Plawa.

Die Mehrzahl der ausgelieferten Kameras befindet sich im Test bei Medien und Handelspartnern. Die negativen und sehr uneinheitlichen Rückmeldungen über die Produktqualität und Leistungsdaten von Testgeräten sind ausschlaggebend für den Rückruf der Polaroid x530. Weniger als 35 Digitalkameras dürften bisher in Verwendung bei Endanwendern sein. Ihnen wird Plawa den Kaufpreis in voller Höhe zurückerstatten. Die Rückgabe und Abwicklung erfolgt über den Handel."

Eine vorbildliche Aktion, wie wir finden. Das Schicksal der x530 ist jedoch noch nicht entschieden. Distributor Plawa konnte uns nicht sagen, ob Hersteller WWL die Kamera überarbeiten oder gleich einstampfen wird. Auch über eine Stellungnahme seitens WWL wird spekuliert. Plawa selbst würde der x530 - natürlich nur im Falle einer Überarbeitung - noch eine Chance geben und die Kamera erneut vertreiben. "Wir sind zuversichtlich", so ein Firmensprecher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
6514