123270

Platzsparender Scanner: Canoscan Lide 50

25.09.2002 | 12:31 Uhr |

Canon hat jetzt den Canoscan Lide 50 vorgestellt. Der Scanner kommuniziert über die USB 2.0-Schnittstelle (abwärtskompatibel) mit dem Rechner. Scans erfolgen mit einer Auflösung von 1200 ,mal 2400 dpi und mit 48 Bit interner sowie externer Farbtiefe. Praktisch: Sie können den Scanner auch senkrecht auf Ihrem Schreibtisch aufstellen und damit platzsparend arbeiten.

Canon hat jetzt den Canoscan Lide 50 vorgestellt. Der Scanner kommuniziert über die USB 2.0-Schnittstelle (abwärtskompatibel) mit dem Rechner. Scans erfolgen mit einer Auflösung von 1200 mal 2400 dpi und mit 48 Bit interner sowie externer Farbtiefe. Praktisch: Sie können den Scanner auch senkrecht auf Ihrem Schreibtisch aufstellen und damit platzsparend arbeiten.

Der Benutzer kann den Scanner über vier "EZ Scanbuttons" auf der Geräteoberseite steuern. Bis zu zehn Vorlagen sollen sich in einem einzigen Durchgang automatisch erfassen lassen. Die Staub- und Kratzerentfernung wurde Canon zufolge optimiert.

Der Scanner läuft unter Windows und MacOS. Das beiliegende Software-Paket umfasst folgende Programme: Adobe Photoshop Elements (Bildbearbeitung), Arcsoft Photostudio, Photobase und Omnipage SE (Texterkennung). Der Canoscan Lide 50 ist ab November 2002 für 159 im Fachhandel erhältlich.

PC-WELT-Test: Scanner

0 Kommentare zu diesem Artikel
123270