Plattform-Kampf

Apple schlägt Android im Weihnachtsgeschäft

Samstag, 31.12.2011 | 14:10 von Michael Söldner
© apple.com
Im Weihnachtsgeschäft haben viele lieber zu Apple-Produkten gegriffen und damit über die Feiertage eher iPad oder iPhone anstelle von Android-Geräten erstanden.
Unter vielen Weihnachtsbäumen lagen in diesem Jahr Smartphones oder Tablet-PCs. Das Marktforschungsinstitut Flurry Analytics gibt an, dass am 25. Dezember 6,8 Millionen neue Geräte mit Android oder iOS aktiviert wurden. Google hat am Heiligabend und am ersten Feiertag die Freischaltung von 3,7 Millionen neuen Android-Geräten vorgenommen. Offizielle Zahlen zu den Weihnachts-Verkaufszahlen der Tablets und Smartphones mit Apples iOS-Betriebssystem liegen zwar nicht vor, sie dürften jedoch noch deutlich über denen der Konkurrenz liegen.

An normalen Tagen verzeichnet Google nach eigenen Angaben 700.000 Aktivierungen. Der enorme Anstieg in der Beliebtheit des Betriebssystems resultierte in einem Marktanteil von 50 Prozent im dritten Quartal 2011. Der Suchmaschinen-Riese stellt seine System-Software unterschiedlichen Herstellern zur Verfügung, die ihre Geräte dann eigenständig herstellen und vertreiben. Konkurrent Apple produziert die Smartphones und Tablet-PCs mit iOS-Betriebssystem hingegen alle selbst und kann damit ein deutlich profitableres Geschäftsmodell vorweisen.



Als Grundlage für die von Flurry Analytics berechneten Zahlen für Aktivierungen mit Android und iOS wurden die Zugriffe neuer Geräte auf die Downloadplattformen Android Market  und AppStore herangezogen.

Kaufberatung Surfpads / Tablets
Kaufberatung Surfpads / Tablets
Samstag, 31.12.2011 | 14:10 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • Tom801 22:00 | 01.01.2012
  • leif1981 03:11 | 01.01.2012

    unpassende headline

    Ich frage mich wie viele Seiten noch diese unsinnige Headline kopieren wollen.... - die 3,7mio beinhalten nur Geräte die eine Netzaktivierung erfordern. Hier fehlen also die ganzen Kindle Fire, Nook Tablets usw die in den USA in großen Mengen zum Weihnachtsgeschäft verkauft wurden - die Statistiken von Flurry basieren allein auf Applikationen die Flurry Analytics verwenden. Dies sind in erster Linie iOS Apps da Flurry die GPS Koordinaten des Endanwenders einfordert was bei Android Nutzern auf Grund der transparenten Rechteübersicht einer jeden App ungern gesehen ist. Wer möchte einer App schon den exakten Standort übermitteln wenn es sich nicht um eine GPS relevante App handelt.... Wenn man sich anschaut dass sowohl in Deutschland als auch in den USA die Verkaufszahlen von Android höher liegen und auch das Wachstum bei Android schneller voran schreitet kann man davon ausgehen dass auch im Weihnachtsgeschäft mehr Android Geräte unter den Bäumen lagen - vor allem in Anbetracht der ganzen Kindle Fire & Nook Tablets.

    Antwort schreiben
1266935