1318292

Neue Diebstahl-Vorwürfe gegen Social-Games-Gigant Zynga

30.01.2012 | 18:52 Uhr |

Erst kürzlich sah sich Zynga mit dem Vorwurf einer dreisten Nachmache konfrontiert, nun klagt der nächste Spiele-Entwickler den Social-Games-Riesen an.

In der vergangenen Woche machte Nimblebit  auf witzige Art und Weise darauf aufmerksam, dass Zynga  sich offensichtlich vom Spiel Tiny Tower hat inspirieren lassen. Der nun aufgekommene Vorwurf könnte für den Social-Games-Hersteller jedoch ernstere Konsequenzen haben.

Buffalo Studios wirft dem Unternehmen vor, sich für sein Zynga Bingo viele Gameplay-Mechaniken von Bingo Blitz abgeschaut zu haben. Wie im Falle von Nimblebit machte der Hersteller seiner Wut in einem offenen Brief Luft. Diesmal könnten Zynga jedoch auch rechtliche Konsequenzen aus dem Plagiats-Vorwurf drohen.

Durch die Vielzahl an App- und Social-Games-Entwicklern kommt es in letzter Zeit immer häufiger zu derartigen Vorwürfen. Die ebenfalls im Bereich der mobilen Spiele angesiedelte Spry Fox Gruppe reagierte am Wochenende mit einer Klage gegen 6Waves und unterstellt darin eine zu große Ähnlichkeit zwischen den beiden Spielen Yeti Town und Triple Town.

Geniale iPad-Spiele: Die 50 besten Spiele für das iPad im Januar 2012

Ob derartige Schritte jedoch Erfolg versprechen, muss sich erst noch zeigen. Gerade bei komplexen Werken wie Videospielen lassen sich teilweise Ähnlichkeiten oft nicht vermeiden. Weder Zynga noch 6Waves haben sich bislang offiziell zu den Anschuldigungen geäußert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1318292