19746

75-Dollar-Notebook in Planung

10.01.2008 | 12:05 Uhr |

Ein Ableger der Nonprofit-Organisation One Laptop per Child, die Pixel Qi, plant ein 75 US-Dollar-Notebook auf den Markt zu bringen. Dabei kann das Unternehmen auf das technische Wissen und die Hardware aus dem XO-Laptop zurückgreifen. Das Unternehmen wird nämlich von der ehemaligen Technologie-Chefin von OLPC-Projekts.

Die ehemalige Technische Direktorin des OLPC -Projekts, Mary Lou Jepsen, geht ein neues Projekt an. Schon bald könnte ein für unter 100 US-Dollar erhältliches Laptop zum Verkauf angeboten werden. Damit würde Jepsen ein Versprechen einhalten, das Sie beim XO-Laptop nicht konnte. Jepsen entwickelte für OLPC den beim XO-Laptop zum Einsatz kommenden Display und die Stromspar-Technologie.

Das Unternehmen Pixel Qi plant neben dem 75-Dollar-Notebook weitere günstige Computer und stromsparende Laptops, Mobiltelefone und andere elektronische Geräte auf den Markt zu bringen, schreibt Jepsen auf der Webseite des Unternehmens.

Jepsen verließ vor etwa zwei Wochen die gemeinnützige Organisation One Laptop per Child um Produkte kommerziell verkaufen zu können. Da sie einige Patente, unter anderem bei Displays, besitzt, kann Pixel Qi auf das technische Wissen und die Hardware aus dem XO-Laptop zurückgreifen.

XO-Laptop
Vergrößern XO-Laptop
© 2014

"Das OLPC-Projekt zu verlassen, ermöglicht den Aufbau neuer Projekte, die größeren Einfluss auf den Markt und neue Technologien haben", schreibt Jepsen auf der Webseite des Unternehmens.

Es gäbe einen großen kommerziellen Markt für Technologien, die auf dem OLPC-Projekt basieren. Mit dem Projekt könnten auch die Preise für Hardware weiter sinken, so Jepsen.

Pixel Qi wird weiter mit der gemeinnützigen Organisation OLPC zusammenarbeiten, jedoch sollen die Kassen nun auch durch den kommerziellen Verkauf neuer Geräte gefüllt werden.

Die Idee eines stromsparenden und extrem günstigen Nootbooks gibt es seit einigen Jahren. Das OLPC-Projekt kam mit den ursprünglich kalkulierten 100 US-Dollar pro XO-Laptop in der Produktion nicht hin. Momentan liegt der Preis eines XO-Laptops bei etwa 200 US-Dollar. Es wird sich also zeigen, ob Jepsen mit Pixel Qi das Versprechen eines 75-Dollar-Notebooks einhalten kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
19746