1255728

Pioneer: Straßenlotse und Mediensteuerung

14.03.2008 | 08:53 Uhr |

Das NavGate AVIC-F500BT führt den Fahrer sicher durch 33 europäische Länder, beinhaltet eine Bluetooth-Freisprechfunktion und spielt Songs über die Car-HiFi-Analage ab.

Pioneer bringt das Navigationssystem NavGate AVIC-F500BT auf den Markt, das sich mit jedem Werks-Audiosystem vernetzen und trotzdem jederzeit mobil nutzen lassen soll. Hierzu wird im Fahrzeug eine kleine Blackbox mit einem 4x 50 Watt starken MOSFET-Verstärker eingesetzt, der alle Audiosignale zu den Autolautsprechern überträgt. Bei Navigationsansagen oder Telefongesprächen wird das Audio-System automatisch stumm geschaltet. Für Telefonate steht zudem eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung parat. Der 5,8 Zoll große Touchscreen-Monitor visualisiert das Tele-Atlas-Kartenmaterial für 33 europäische Länder mit einer Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten. Es steht im internen Speicher zum Abruf bereit. Das Gerät unterstützt sowohl eine zwei- als auch eine dreidimensionale Darstellung. Praktisch: Während der Zielführung werden sogar Ortsangaben in die Navigationshinweise eingebunden.

Dank TMC (Traffic Message Channel) berechnet das Pioneer-System eine Ausweichroute, um die jeweilige Verkehrsbehinderung zu umfahren. Musik- und Video-Dateien lassen sich über den eingebauten SD-Speicherkartenslot oder einem externen USB-Datenträger abspielen. Funktionen wie iPod-Playback und Navigation lassen sich sogar gleichzeitig nutzen. Darüber hinaus kann der Fahrer das AVIC-F500BT sogar an eine optionale Rückfahrkamera adaptieren. Individuell wird’s mit dem kostenlosen PC-Programm „AVIC Feeds“. Damit können eigene Points of Interest (POI) angelegt oder Zieldaten mit anderen Nutzern ausgetauscht werden. Pioneer will das NavGate AVIC-F500BT im 2. Quartal in den Handel bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255728