81740

Pidgin: Instant-Messenger Gaim hat einen neuen Namen

10.04.2007 | 16:44 Uhr |

Der bisher als Gaim bekannte Instant Messenger trägt ab sofort den Namen Pidgin.

Der zu vielen, gängigen Messenger-Protokollen kompatible Instant Messenger Gaim trägt ab sofort den neuen Namen Pidgin . Damit reagieren die Entwickler auf die seit Jahren drohenden namensrechtlichen Probleme mit AOL.

Gaim hieß ursprünglich „GTK+ AOL Instant Messenger“, was seinerzeit bereits AOL auf den Plan rief und zur Umbenennung zu "Gaim" führt. In Gaim steckte allerdings „AIM“, eine Bezeichnung, die AOL in letzter Zeit immer stärker für seinen Instant Messenger als Markennamen nutzt. Das führte laut Angaben der Gaim/Pidgin-Entwickler dazu, dass AOL einzelnen Entwicklern immer wieder mit Klagen drohte. Um einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen, wurde schlussendlich beschlossen, erneut den Namen zu ändern und die Wahl fiel auf „Pidgin“ (zu deutsch: „Kauderwelsch“). In Kürze soll Pidgin 2.0 erscheinen.

Die neue Website des Projekts finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
81740