1653243

Raspberry Pi bekommt eigenen App-Store

18.12.2012 | 05:17 Uhr |

Für die offene Hardware Raspberry Pi stehen derart viele Software-Lösungen zur Verfügung, dass die Macher sich nun für einen eigenen App-Store entscheiden haben.

Der speziell für Bastler und Schulprojekte gedachte Mini-PC Raspberry Pi kann für ganz unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden. Sowohl als Media-Center, Linux-Computer oder Steuerungssystem lässt sich der günstige Rechner verwenden. Mittlerweile steht eine Vielzahl an Software-Lösungen zur Verfügung, die nun in einem eigenen App-Store zusammengefasst wird.

Im Pi Store können Entwickler ihre Spiele, Programme und Tutorials für andere Nutzer des Raspberry Pi kostenlos oder gebührenpflichtig anbieten. Der Shop kann über eine eigene Anwendung unter dem für den Mini-Computer angepassten Linux-System Raspbian genutzt werden. Zum Start stehen bereits 23 Programme bereit, darunter das kostenlose Schreibprogramm LibreOffice , das Spiel Freeciv oder der Weltraumshooter Iridium Rising.

Raspberry Pi und Co: Mini-PCs ab 30 Euro liegen im Trend

Die lohnenswerten Programme im Pi Store sollen durch Nutzerbewertungen sofort erkennbar sein. Mit Leaderbords und Achievements hingegen möchte man Programmierer zur Einsendung ihrer Tools motivieren. Die Installation des Online-Shops erfolgt über den Konsolenbefehl: sudo apt-get update && sudo apt-get install pistore. Alternativ lässt sich der Store auch über denBrowser aufrufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1653243