146934

Photoshop Elements 3.0 und Premiere Elements in den Startlöchern

16.09.2004 | 11:14 Uhr |

Adobe hat zwei neue Programme für Bild- und Videobearbeitung vorgestellt.

Adobe hat Photoshop Elements 3.0 für Windows und MacOS angekündigt. Zeitgleich stellte das Unternehmen mit Premiere Elements eine Heimanwender-Software zur Videobearbeitung vor.

Mit Photoshop Elements bietet Adobe eine Bildverarbeitung für Einsteiger an. Anwender können damit ihre digitalen Aufnahmen bearbeiten, aufpeppen und verwalten.

Die neue Smart-Fix-Funktion analysiert ein digitales Bild automatisch und verbessert die Bildqualität mit einem Klick vollautomatisch durch fortschrittliche Werkzeuge – das verspricht zumindest Adobe. Mit der Rote-Augen-Funktion lässt sich der störende "Zombi-Blick" bei Portraitaufnahmen mit Blitzlicht entfernen.

Neu aufgenommen ist der vom für den professionellen Einsatz gedachten Photoshop CS bekannte Reparaturpinsel. Damit lassen sich Flecken und andere Unstimmigkeiten mit einem Klick entfernen. Außerdem unterstützt Photoshop Elements 3.0 RAW-Daten aus Kameras und 16-Bit-Farbe.

Mit dem neuen Fotovergleich lassen sich jeweils zwei Fotos gleichzeitig nebeneinander betrachten. Dabei kann ein Foto fixiert werden, während auf der gegenüberliegenden Seite weitere Bilder betrachtet werden können. Der Nutzer soll damit selbst kleinste Unterschiede zwischen einer Reihe ähnlicher Bilder erkennen können.

So wie Photoshop Elements eine im Vergleich zu Photoshop CS für die Bedürfnisse von Heimanwendern angepasste Lösung ist, ist Premiere Elements (im Vergleich zum professionellen Adobe Premiere Pro) eine abgespeckte Videoschnitt-Software.

Mit Premiere Elements lassen sich Videos bearbeiten, schneiden und auf DVD brennen. Das Programm bietet Bild-, Text- und Ton-Effekte sowie Überblendtechniken. Die Videos lassen sich individuell gestalten und mit Menüs sowie einem Szenen-Index versehen.

Adobe Premiere Elements und Photoshop Elements 3.0 können sowohl als Einzelprodukte als auch in einem gemeinsamen Bundle erworben werden. Die deutschsprachige Version von Adobe Photoshop Elements 3.0 für Windows XP (Home, Professional mit Service Pack 1) und Windows 2000 mit Service Pack 4 wird voraussichtlich ab Herbst 2004 im Handel und im Adobe Store erhältlich sein. Der Preis liegt bei zirka 100 Euro. Für Premiere Elements ist der Preis identisch. Das Bundle aus Adobe Photoshop Elements 3.0 und Premiere Elements wird rund 150 Euro kosten.

Der Preis für die Variante als Macintosh-Version liegt bei zirka 90 Euro pro Programm. Das Bundle kostet für Mac-Benutzer zirka 150 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
146934