1580314

Sony stellt neue Systemkamera NEX-6 vor

17.09.2012 | 05:04 Uhr |

Sonys neue Systemkamera NEX-6 bietet ein übersichtliches Bedienkonzept, einen großformatigen Bildsensor und Zusatzfunktionen wie WiFi oder Apps.

Sony hat im Vorfeld der Photokina 2012 mit der NEX-6 eine neue Systemkamera vorgestellt. Das Gerät soll sich neben der kleinen Schwester NEX-5R und dem großen Bruder NEX-7 einreihen. Der neueste Spross der NEX-Familie bietet einen Phasen- und Kontrastautofokus, der den Abstand zum Motiv misst und somit für mehr Präzision und Geschwindigkeit beim Scharfstellen sorgen soll.

Ebenfalls neu ist der 23,5 x 15,6 Millimeter große APS-C-Bildsensor mit 16,1 Megapixeln. Zusammen mit dem BIONZ Bildsensor soll er selbst bei schwachen Lichtverhältnissen für rauscharme Ergebnisse sorgen. Die NEX-6 ermöglicht so Aufnahmen von bis zu ISO 25.600. Beim Bedienkonzept orientiert sich Sonys neue Systemkamera an den Spiegelreflex-Geschwistern. Über ein Moduswahlrad an der Oberseite des Gehäuses, lässt sich der Auswahlmodus wählen. Über ein zweites Kontrollrad können weitere Optionen zuschaltet werden.

Vergleichstest - Die beste Systemkamera

Beim Sucher kommt ein XGA-OLED Display zum Einsatz, welches das Motiv zu 100 Prozent wiedergibt. Mit einer digitale Wasserwaage und einem eingeblendetes Linienraster bietet dieser zusätzliche Hilfsmittel für das perfekte Foto. An der Rückseite der NEX-6 findet sich ein LCD-Display mit 3-Zoll-Format. Zur weiteren Ausstattung zählen eine neue Verschlussautomatik für den Videomodus, sowie WiFi und App-Support. Die NEX-6 ist ab November 2012 erhältlich. Der Preis liegt bei 799 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1580314