107424

Photokina: Fujis S3 Pro bekommt Nachfolgerin

26.09.2006 | 17:52 Uhr |

Auf das Nachfolgemodell der digitalen Spiegelreflexkamera S3 Pro von Fujifilm mussten Interessierte zwei Jahre warten. Nun soll die S5 Pro auf der Photokina zu sehen sein.

Ganze zwei Jahre ist es her, seit Fujifilm die digitale Spiegelreflexkamera S3 Pro vorgestellt hat. Nun soll es endlich eine Nachfolgerin geben - die S5 Pro. Sie arbeitet wie die S3 Pro mit dem hauseigenen Super-CCD SR, das einen besonders hohen Dynamikumfang bietet. Im Gegensatz zur S3 Pro kommt bei der S5 Pro jedoch die "Real Photo Technology" hinzu, einem Zusammenspiel aus Bildsensor, Objektiv und Bildprozessor. Letzterer ist laut Fuji die Profiausführung des beispielsweise von der Finepix F20 bekannten Prozessors. Er soll Farbqualität und Dynamik weiter steigern, wobei sich die Dynamik mittels Voreinstellungen ändern lässt.

Die Kamera arbeitet wie die S3 Pro mit 6,1 Megapixeln und bietet einen Lichtempfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 3200. Um das dabei entstehende Rauschen zu mindern, ist die S5 Pro mit einer 2-stufigen Rauschunterdrückung ausgestattet. Wer sich mit Porträtfotografie beschäftigt, darf sich über die Gesichtserkennung freuen. Diese Funktion erkennt bis zu zehn Gesichter in Bildern und ermöglicht, diese zu optimieren.

Die S5 Pro speichert Bilder gleichzeitig im RAW- und JPG-Format ab, wobei die JPG-Bilder in reduzierter Auflösung abgelegt werden. Die Kamera nimmt CF-Karten auf und soll ab Januar 2007 erhältlich sein. Ein Preis ist noch nicht bekannt. Fujifilm ist auf der Photokina in Halle 04.2, Stand B031 zu finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
107424