206470

Photokina: DSLR-Kamer von Leica

Vor allem Fotografen, die die Vorteile der manuellen Einstellung nutzen möchten, sollen mit den Modellen aus dem neuen D-System auf ihre Kosten kommen.

Leica präsentiert die erste rein digitale Leica Spiegelreflexkamera. Die Digilux 3 ist das erste Modell aus dem neuen D-System und ist mit einem Bajonett im FourThirds-Standard, dem offenen Standard für digitale Spiegelreflexkameras, ausgestattet. Zusammen mit dem Kit-Wechselobjektiv Leica „D Vario–Elmarit 2,8-3,5/14-50 ASPH" mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 100 Millimetern bietet sie Fotografen vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung von individuellen Aufnahmen. Ein integrierter Bildstabilisator soll die zusätzliche Sicherheit vor verwackelten Bildern auch unter schwierigen Aufnahmebedingungen gewährleisten.

Ein weiteres Highlight ist, dass die Bedienelemente traditionell gehalten wurden. So ist es dem kreativen Fotografen möglich, Blende, Zoom, Fokussierung, Zeit und vieles mehr manuell einzustellen. Die Digilux 3 verfügt über einen 7,5 Megapixel LiveMOS-Sensor für eine Echtzeit-Livebild-Funktion. Das 2,5 Zoll große Kameradisplay erzeugt mit einer Auflösung von 207.000 Pixel laut Hersteller ein äusserst brillantes Bild. Im Lieferumfang der Leica Digilux 3 ist eine 1 Gigabyte große SD-Karte, ein Netz-/Ladegerät, ein Akku sowie ein umfangreiches Softwarepaket (Adobe Photoshop Elements 4.0 (PC)/3.0 (Mac), Quicktime Movie Player) enthalten. Das Kit mit Kamera und Objektiv soll für rund 2.500 Euro ab Oktober in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206470