192101

Phonoverband: Anteil kopierter Musik wird immer größer

07.04.2003 | 14:16 Uhr |

Im Kampf gegen kopierte Musik führt der deutsche Phonoverband eine neue Studie der GfK ins Feld. Demnach wurden im Jahr 2002 259 Millionen CD-Rohlinge mit Musik bespielt, rund 100 Millionen mehr, als Alben in Deutschland verkauft wurden.

Im Kampf gegen kopierte Musik führt der deutsche Phonoverband eine neue Studie der GfK ins Feld. Demnach wurden im Jahr 2002 259 Millionen CD-Rohlinge mit Musik bespielt, rund 100 Millionen mehr, als Alben in Deutschland verkauft wurden.

Der Studie zufolge, die auf Basis von 10.000 Befragungen erstellt wurde, verfügen 21 Millionen Deutsche über einen CD-Brenner im eigenen Haushalt, weitere 17,3 Millionen können auf Geräte außerhalb des Haushalts zurückgreifen. Insgesamt wurden im Jahr 2002 515 Millionen Rohlinge mit Inhalten bespielt. Der Löwenanteil davon (259 Millionen) mit Musik.

Allerdings ging der prozentuale Anteil von Musik, absolut betrachtet, im Jahresvergleich zurück. Im Jahr 2001 wurden von insgesamt 332 Millionen Rohlingen 182 Millionen (55 Prozent) mit Musik bespielt, im Jahr 2002 waren es 259 Millionen Rohlinge von insgesamt 515 Millionen Stück (50 Prozent).

Stark angestiegen ist im Jahresverlauf die Nutzung der CD als Archivierungsmedium für Filme auf aktuell 59 Millionen Stück. Prozentual nahezu unverändert blieb der Anteil von reinen Daten als Inhalt von CD-Rohlingen (2001: 15 Prozent, 2002: 14 Prozent).

0 Kommentare zu diesem Artikel
192101