172646

Phoenix 0.2: Mozilla-Browser ohne Schnickschnack

08.10.2002 | 16:35 Uhr |

Mozilla dürften die meisten Anwender die nach einer Alternative zum Internet Explorer suchen, bereits kennen. Jetzt kommt der Browser "Phoenix". Dabei haben sich einige Entwickler von Mozilla.org auf alte Tugenden besonnen und konzentrieren sich auf das Wesentliche. Bei der Phoenix-Variante von Mozilla handelt es sich um nichts anderes als eine abgespeckte Version des großen Bruders.

Mozilla dürften die meisten Anwender die nach einer Alternative zum Internet Explorer suchen, bereits kennen. Jetzt kommt der Browser "Phoenix". Dabei haben sich einige Entwickler von Mozilla.org auf alte Tugenden besonnen und konzentrieren sich auf das Wesentliche. Bei der Phoenix-Variante von Mozilla handelt es sich um nichts anderes als eine abgespeckte Version des großen Bruders.

Viele neue Versionen von Programmen strotzen meist vor neuen Funktionen. Diese überfordern häufig den Anwender, der doch einfach nur die Grundfunktionen nutzen möchte und den unnötigen Ballast durch den vielen Schnickschnack mittragen muss. Mit "Phoenix" kann der Surfer schlicht nur eines: surfen.

Die beim großen Bruder integrierten Zusatz-Anwendungen, wie beispielsweise der Mail-Client, sind in der Phoenix-Version nicht enthalten. Einziger Luxus: die Favoriten-Verwaltung für die Lieblingslinks.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172646