113020

Cyber-Kriminelle klauen Mastercard-Sicherheitscode

10.04.2008 | 16:21 Uhr |

Phishing-Attacken gibt es reichlich im Netz - nun haben es Angreifer auf den Sicherheitscode von Mastercard-Kreditkarten abgesehen, um das Konto des Nutzers zu plündern.

Das Sicherheitsunternehmen Sophos Labs warnt vor Phishing-Angriffen via Mail, bei denen Kriminelle Mastercard-Besitzern vorgaukeln, sie würden bei Verwendung ihrer Kreditkarte beim Einkauf 16 Prozent Rabat erhalten, wenn sie den auf der Rückseite der Karte befindlichen Sicherheitscode mitteilen. Zusätzlich versichern die Angreifer dem Nutzer, er würde durch Mitteilung des Codes einen zusätzlichen Schutz erhalten.

Über Kredikartenbetrug haben Phisher ein leichtes Spiel, persönliche Daten abzufangen.
Vergrößern Über Kredikartenbetrug haben Phisher ein leichtes Spiel, persönliche Daten abzufangen.
© 2014

In diesem konkreten Fall soll der Mastercard-Besitzer persönliche Daten von sich aus eingeben. Klickt der Nutzer auf den in der Mail eingefügten Link, gelangt er auf eine Phishing-Seite, die der offiziellen Webseite von Mastercard täuschend ähnlich sieht. Anschließend fordert die Webseite den Nutzer auf, persönliche Daten wie Geburtstag, Kreditkartennummer, Ablaufdatum der Kreditkarte sowie den dreistelligen Sicherheitscode zu hinterlassen. Die Folge: Mithilfe dieser Daten können Phisher das Kreditkartenkonto der Nutzer leer räumen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113020