73066

Castlecops-Gründer wechselt zu Microsoft

11.06.2008 | 16:27 Uhr |

Der bisherige Betreiber der Anti-Phishing-Website Castlecops.com hat ein Angebot von Microsoft angenommen und arbeitet nun als Phishing-Ermittler für deren Kundendienstabteilung.

Paul Laudanski und seine Frau Robin haben in den letzten Jahren die Website Castlecops.com aufgebaut und betrieben. Zusammen mit mehr als 100 freiwilligen Helfern haben sie Phishing-Sites aufgespürt und aktiv deren Schließung betrieben. Nun wechselt Paul Laudanski zu Microsoft, um dort eine ähnliche Aufgabe zu übernehmen. Für Castlecops suchen seine Frau und er noch einen neuen Betreiber.

Wie Paul Laudanski auf seiner Website mitgeteilt hat , wird er künftig als Phishing-Ermittler in der Microsoft-Abteilung "Live Consumer Services" Jagd auf Phisher und andere Online-Betrüger machen. Microsoft hat ein großes Team für Internet-Sicherheit, das sich etwa mit der Bekämpfung von Spam, Phishing, Malware und Kinderpornografie beschäftigt.

Im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeit für Castlecops ist Laudanski zusammen mit seiner Frau Robin und vielen Unterstützern Hinweisen von Nutzern seiner Website nachgegangen, in denen es um Phishing, Spam und Malware im Web ging. Bis zu 1000 gemeldete Phishing-Fälle an einem Tag sind bei Castlecops keine Seltenheit.

Castlecops ist wegen der aktiven Rolle bei der Schädlingsbekämpfung im Web ins Visier der Täter geraten und war Ziel von Angriffen. Derzeit steht in den USA ein Mann vor Gericht, der sich schuldig bekannt hat sein Botnet für DoS-Angriffe auf Castlecops genutzt zu haben .

0 Kommentare zu diesem Artikel
73066