1924489

Philips erweitert Hue-Familie

31.03.2014 | 05:33 Uhr |

Philips baut seine Hue-Reihe um eine neue Lampe und einen batterielosen Lichtschalter aus.

Mit Hue bietet Philips ein interessantes System an, mit dem Räume je nach Laune beleuchtet werden können. Die Steuerung erfolgt über eine App, in der auch Farbtöne festgelegt werden können. Das Angebot wurde nun um die Hue Lux erweitert, dabei handelt es sich um ein LED-Leuchtmittel mit E27-Fassung und WLAN-Anbindung. Eine Farbanpassung der weiß leuchtenden Lampe ist möglich, allerdings kann nur die Farbtemperatur geändert werden.

Zur Steuerung ohne Smartphone bietet der Hersteller parallel auch einen Lichtschalter an, der Energie gewinnt, sobald er vom Nutzer betätigt wird. Der gesammelte Strom reicht aus, um ein Funksignal an die Lampe zu schicken. Damit kann auf eine störende Verkabelung verzichtet werden.

Hue Lux soll ab Sommer 2014 angeboten werden. Für 100 Euro erhalten Kunden ein Starterkit mit zwei Lampen und einer ZigBee-Bridge zur Steuerung über WLAN. Wie teuer der Schalter sein soll, ließ Philips noch offen.

Beleuchtung: Philips verbindet Ambilight und Hue-Lampen

Ebenfalls neu sind Lampen, die per 3D-Drucker produziert werden . Deren Design in Wabenform soll für ein Schattenspiel an den Wänden sorgen. Dafür fallen die Einrichtungsgegenstände mit Preisen zwischen 2.500 und 3.000 Euro auch sehr teuer aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1924489