1866110

Philips arbeitet an Teppich mit LED-Beleuchtung

21.11.2013 | 05:16 Uhr |

Künftige Teppiche sollen nicht nur als Einrichtungsgegenstand herhalten, sondern auch Informationen anzeigen können.

Bislang müssen sich Teppichkäufer für eine Farbe entscheiden, die dann nicht mehr geändert werden kann. Philips will in einer Partnerschaft mit der auf Fußbodenbeläge spezialisierten Firma Desso einen Teppich entwickeln, in den LEDs integriert sind. Erste Anwendungsmöglichkeiten sehen beide Unternehmen in der gezielten Darstellung von Informationen. So könnte der Fußbodenbelag beispielsweise mit Pfeilen, Logos oder Texten versehen werden.

Ein erster Entwurf leitet Menschen beispielsweise zur Gepäckausgabestelle eines Flughafens. Sollte es nötig sein, die auf dem Boden angebrachte Beschilderung zu verändern, so ließe sich der Teppich jederzeit umprogrammieren. Im Gegensatz zu bedruckten Bodenbelägen würde dieses Konzept deutlich flexiblere Möglichkeiten bieten.

Haustechnik: Mit Digitalstrom smarter wohnen

So könnte beispielsweise im Kino der Weg zum Sitzplatz angezeigt werden, im Flugzeug ließe sich hingegen im Falle einer Havarie der Weg zum nächsten Ausgang einblenden. Doch auch den Einsatz in Privatwohnungen haben beide Unternehmen im Blick. Im Zusammenspiel mit den ebenfalls von Philips stammenden Hue-Lampen könnte vielleicht in Zukunft auch der Fußboden als veränderbare Lichtquelle dienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1866110