2113817

Philips Ambilux mit erweitertem Ambilight

03.09.2015 | 16:44 Uhr |

Fernseher mit integrierten Mini-Projektoren: Der Philips Ambilux 65PUS8901 bringt das Zusatzlicht Ambilight aufs nächste Level.

Philips bringt sein bekanntes Fernseher-Zusatzlicht – Ambilight - auf eine neue Stufe: Bisher waren LEDs im Rahmen des Fernsehers verbaut, die die Farben des Bildschirminhalts auf die rückwärtige Wand geworfen haben. Nun sitzen auf der Geräterückwand 9 Pico-Projektoren, die für eine überlappende und übergangslose Projektion mit den Bewegungen und Farben der Bildschirminhalte sorgen. Die Projektion ist nicht nur stärker als bisher, sondern bietet auch einen höheren Kontrast, um das Fernseherlebnis weiter zu verstärken.

Mehr als Ambilight: Philips verbaut Projektoren auf der Geräterückseite des Fernsehers, um den Effekt des Zusatzlichts zu verstärken.
Vergrößern Mehr als Ambilight: Philips verbaut Projektoren auf der Geräterückseite des Fernsehers, um den Effekt des Zusatzlichts zu verstärken.
© Philips

Als erster Vertreter feiert der Philips Ambilux 65PUS8901 auf der IFA Premiere. Der Fernseher hat eine Bildschirmdiagonale von 65 Zoll (164 Zentimeter) und bietet UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel). Neben der Ambilight-Projektionstechnik setzt der TV auf Android als Betriebssystem. Damit erweitert er die Smart-TV-Funktionen um Apps, Inhalte und Services aus dem Google Play Store. Die Fernbedienung hat eine Tastatur auf einer Seite und ein Swipe-Pad auf der anderen. Beides soll die Bedienung genauso erleichtern wie die integrierte Sprachsteuerung. Der Ambilux wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal verfügbar sein. Einen Preis nennt Philips nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2113817