2018583

Philae landet auf Kometen - Livestream im Internet (Update: Galerie)

12.11.2014 | 12:02 Uhr |

Die europäische Weltraumorganisation ESA hat Geschichte geschrieben. Denn die Sonde Philae ist heute auf dem Kometen Tschuri gelandet. Sie können per Live-Stream und Twitter mit dabei sein. Update: Galerie mit Fotos von Rosetta und Philae.

Noch nie zuvor ist eine Forschungssonde auf einem Kometen gelandet. Das hat die europäische Weltraumorganisation ESA am 12. November geändert. Denn die Raumsonde Philae ist offenbar sicher auf dem Komenten Tschuri gelandet.

Rosetta und Philae sollen die Entstehungsgeschichte „unseres Sonnensystems erforschen, indem sie einen der ältesten und ursprünglichsten Himmelskörper, einen Kometen, untersuchen“, wie die ESA ihr 1,3 Milliarden teures Projekt begründet. Der Orbiter Rosetta brachte die Landeeinheit Philae in die Nähe des Kometen Tschuri (mit vollem Namen heißt der durch das Weltall düsende Felsbrocken Comet 67P/Churyumov-Gerasimenko).

Der antriebslose Lander Philae wurde nun von dem Kometen angezogen und ist am Nachmittag auf dem Kometen aufgesetzt und hat sich dort festgeklammert. Das war eines der wesentlichen Probleme des Projektes. Denn es bestand die Gefahr, dass der Lander wieder ins Weltall zurückplumpst. Wegen der geringen Anziehungskraft des Kometen. Ebenso hätte es aber auch sein können, dass Philae beim Aufsetzen zerschellt. Dann wären die ganze Arbeit, die lange Reise und das viele Geld im wahrsten Sinne des Wortes verpulvert worden. Denn Rosetta war über zehn Jahre zum Kometen unterwegs. Doch offenbar waren die Sorgen unbegründet.

Sie wollen bei dieser Weltpremiere live mit dabei sein? Dann haben Sie mehrere Möglichkeiten.

Den Livestream stellt das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) hier zur Verfügung. Einen Livestream finden Sie auch bei der ESA - in beiden Fällen ist der Flash Player erforderlich. Den ESA-Weblog zur Mission können Sie hier lesen.

Der Philae Lander twittert auch (naja, zumindest einige Wissenschaftler) – hier folgen Sie ihm. Die Facebook-Seite der DLR gibt es hier und deren Twitteraccount finden Sie hier.

Die ganze Mission kommt Ihnen irgendwie ägyptisch vor? Gut erkannt. Rosetta beziehungsweise Rosette bezeichnet einen Ort im Nildelta. Dort wurde der berühmte Stein von Rosetta gefunden, mit dem Jean-François Champollion unter anderem die Hieroglyphen entzifferte. Der Stein von Rosetta befindet sich heute im britischen Museum in London. Und Philae war/ist eine Insel aus Oberägypten mit berühmten Tempelbauten. Allerdings fiel Philae dem Bau des Assuanstausees zum Opfer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2018583