2198475

Pflaster erfasst Herzschlag und Milchsäuregehalt

24.05.2016 | 15:33 Uhr |

Forscher aus Kalifornien wollen die Erfassung von Köperdaten so einfach machen wie in der TV-Serie Star Trek.

Die Überwachung der eigenen Gesundheit soll künftig so einfach werden wie in der TV-Serie Star Trek: Forscher aus Kalifornien arbeiten an einem Tricorder , der auf die Haut aufgesetzt wird und im Anschluss den Gesundheitszustand anzeigt.

Der erste Prototyp erfasst allerdings nur zwei Parameter: den Herzschlag sowie den Milchsäuregehalt. Beide Werte geben Aufschluss über die körperliche Aktivität des Nutzers. Das System kann Daten per Bluetooth drahtlos in Echtzeit an ein Smartphone oder eine smarte Uhr schicken. Als potenzielle Kunden sehen die Forscher Mediziner oder ambitionierte Sportler.

Noch ist die Technik jedoch nicht ausgereift. Kommende Prototypen sollen durch weitere Sensoren zusätzliche Parameter erfassen. Das System könne letztlich mehrere chemische, physische und elektrophysiologische Signale über den Tag verteilt erfassen und sammeln. Die Auswertung erfolgt dann später am PC, Smartphone oder Handgelenk.

Fitness-Tracker Test - sechs Topmodelle im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2198475