1636295

Nexus 4 - Dieses Tool verrät, ob es erhältlich ist (UPDATE)

22.11.2012 | 13:26 Uhr |

Ein Entwickler hat ein Tool entwickelt, mit dem schnell und einfach überprüft werden kann, ob bei Google Play ein Nachschub an neuen Nexus 4-Modellen eingetroffen ist.

Update 22.11: Mittlerweile hat der Entwickler das in diesem Artikel vorgestellt Online-Tool um eine Sortier-Funktion nach Land aktualisiert. Im German Play Store Availability Checker erfahren Sie, welche Geräte aktuell auf Google Play in Deutschland verfügbar oder vergriffen sind. Weiter geht´s mit der ursprünglichen News vom 21.11.:

Zum Start des Nexus 4 und Nexus 10 am 13. November war die Enttäuschung bei den kaufwilligen Nutzern groß: Die neuen Geräte waren binnen Minuten ausverkauft. Mit einem Online-Tool können Sie schnell überprüfen, ob bei Google eine Lieferung mit neuen Geräten eingetroffen ist. Damit entfällt das vergleichsweise mühsame und zeitaufwendige Herumgeklicke auf der offiziellen Google-Play-Seite .

Das pfiffige Online-Tool trägt den Namen "Play Store Availability Checker" . In dem Drop-Down-Menü wählen Sie zunächst das gewünschte Gerät aus, wie beispielsweise Nexus 4 mit 16 GB oder Nexus 10 mit 32 GB aus. Anschließend überprüft das Tool die Online-Shops von Google Play in Deutschland, USA, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Japan, Australien und Kanada und zeigt jeweils an, ob das Gerät in den jeweiligen Ländern verfügbar ist oder nicht.

Unklar ist aber, wie zuverlässig das Online-Tool letztendlich wirklich arbeitet. Bei unseren Tests wurde beispielsweise das Nexus 10 mit 16 GB in den USA als verfügbar angezeigt, obwohl auf der dazugehörigen Google-Seite eine Bestellung derzeit nicht möglich ist. Wie wir hören, wurde tatsächlich in den letzten Stunden eine neue Lieferung des Nexus 10 auf Google Play in den USA zum Verkauf angeboten. Es könnte also sein, dass beim Zugriff auf die US-Seiten von Google Play aus Deutschland eine falsche Angabe über die Verfügbarkeit gemacht wird.

Der Entwickler des Tools verrät aber auf seinem Twitter-Kanal , dass er weiterhin an Verbesserungen für das Tool arbeite. Praktischer wäre es beispielsweise, wenn es die Möglichkeit gäbe, mit einem Klick zu erkennen, welche Geräte in dem gewünschten Land verfügbar sind.

Google Nexus 4 - kurzes Hands-on im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1636295