24.03.2011, 13:55

Peter Müller

Personalpolitik

Mac-OS-X-Chefentwickler Bertrand Serlet verlässt Apple

Apple verliert einen wichtigen Manager: Der "Senior vice president of Mac Software Engineering" Bertrand Serlet verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.
Wie der Franzose, der an der Universität von Orsay in Computer-Wissenschaften promoviert hat, per Presseerklärung verlautbaren lässt, will er sich in Zukunft "weniger auf Produkte und mehr auf die Wissenschaft" konzentrieren. Serlet arbeitet seit 22 Jahren an Mac-OS X und dessen Vorgänger Next Step, Steve Jobs hatte ihn von seiner Firma Next Computer zu Apple mitgebracht, als der Mac-Hersteller Ende 1996 die "neue Firma" seines 1985 verstoßenen Gründers aufkaufte.
Serlet, der vor seiner Next-Zeit im Palo Alto Research Center (PARC) von Xerox für vier Jahre arbeitete, war im Jahr 2003 bei Apple als Nachfolger von Avie Tevanian, der ebenfalls mit Jobs von Next zu Apple gekommen war. Serlets Posten wird nun der bisherige Vizepräsident für Software-Entwicklung Craig Federighi einnehmen, ein weiterer Next-Veteran, der jedoch bis 2009 nicht bei Apple wirkte, sondern als CTO beim Softwarehersteller Ariba.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Linux, Unix: Top-Produkte zum günstigsten Preis
813685
Content Management by InterRed