22.09.2012, 05:58

Michael Söldner

Peripherie

SmaCon verwandelt Android-Smartphones in Gaming-Handheld

©sma-con.com

Mit dem SmaCon-Aufsatz soll das Spielen auf Android-Smartphones durch echte Buttons und Analog-Sticks deutlich komfortabler werden.
Die Steuerung von Spielen auf Smartphones über den Touchscreen ist vielen Gelegenheits-Zockern zu ungenau. Der von Shintec auf der Tokyo Game Show angekündigte SmaCon-Controller-Aufsatz soll dies in Zukunft ändern. Bei dem Gerät handelt es sich um einen Bluetooth-Hardwarezusatz für Android-Smartphones, der an das Design von Sonys PSP Go angelehnt ist. Leider lässt sich der Aufsatz im Gegensatz zum Vorbild nicht zusammenschieben, entsprechend werden die Abmessungen der Kombination aus Telefon und Controller recht unhandlich.

Der SmaCon-Controller-Aufsatz verfügt über ein Steuerkreuz, wie man es von großen Konsolen kennt. Daneben finden sich Schulter-Buttons, Knöpfe für die Grundfunktionen der Spiele sowie ein kurzer Analog-Stick in Form einer Steuerscheibe.

Die Spiele müssen jedoch eine Unterstützung für den Shintec-Controller mitbringen, um vollständig auf Touchscreen-Eingaben verzichten zu können. Zu den bisherigen Kooperationspartnern gehört Gameloft, die einen Großteil ihrer Spiele kompatibel zum SmaCon-Aufsatz machen wollen.
In Japan soll der Controller für Android-Smartphones ab Januar 2012 erhältlich sein. Der Preis liegt dort bei umgerechnet 75 Euro.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1585142
Content Management by InterRed