100106

Pentium IV gibt Gas

30.06.2000 | 10:35 Uhr |

Der neue Intel-Pentium-IV-Prozessor soll doppelt so schnell sein als sein Vorgänger Pentium III. Wie heute die Associated Press berichtet, kündigte der Chipgigant Intel an, dass die neue CPU zunächst mit einer internen Taktrate von 1,5 Gigahertz starten soll.

Der neue Intel-Pentium-IV-Prozessor soll doppelt so schnell sein als sein Vorgänger Pentium III. Wie heute die Associated Press berichtet, kündigte der Chipgigant Intel an, dass die neue CPU zunächst mit einer internen Taktrate von 1,5 Gigahertz starten soll.

"Derart schnelle Rechner werden dringend benötigt für die nächste Generation von Computerspielen, die neuesten E-Commerce-Technologien und die Verarbeitung von Videos und Musik", erklärte Intel-Chief-Executive Craig Barrett. Analysten warnen Verbraucher jedoch davor, zu früh auf den Pentium IV umzusteigen. Vielmehr sollen Konsumenten warten, bis auch genügend entsprechende Software entwickelt ist, die die Leistung des neuen Rechners ausnutzt.

Der neue Prozessor soll noch im Herbst auf den Markt kommen. Weitere Details oder auch Preise für den lange Zeit unter dem Codenamen "Willamette" angekündigten Prozessor wurden bislang nicht bekannt. (PC-WELT, 30.06.2000, jas)

Willamette heißt Pentium 4 (PC-WELT Online, 28.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
100106