51690

Pentium 4 zurückgerufen

30.11.2000 | 11:52 Uhr |

Kaum auf dem Markt, gibt es anscheinend erste Probleme mit dem Pentium 4 der Chipschmiede aus Palo Alto. Der US-Händler "Best Buy" hat sämtliche Systeme mit einem P4 zurückgerufen. Über die Gründe gibt es widersprüchliche Angaben.

Kaum auf dem Markt, gibt es scheinbar erste Probleme mit dem aktuellen Flaggschiff der Chipschmiede aus Palo Alto. Der US-Händler "Best Buy" hat sämtliche Systeme mit einem Pentium 4 aus den Regalen entfernt und bereits verkaufte Geräte zurückgerufen.

Die Rückrufaktion betrifft das Hewlett Packard Modell 9795C. Über die Gründe für die Aktion gibt es allerdings widersprüchliche Angaben. Der Pressesprecher von Best Buy, Jim McManus, teilte mit, dass es sich um ein BIOS-Problem handle. Dieses Problem war bereits seit längerem bekannt.

Einige der ersten Pentium-4-Systeme wurden mit einem veralteten BIOS ausgeliefert, dieser Fehler soll nun behoben werden. Andere Quellen aus Best-Buy-Kreisen sprechen dagegen von Performance- und Temperatur-Problemen in Zusammenhang mit dem neuen Prozessor.

Intel scheint hingegen nichts von derartigen Problemen zu wissen. Hier ist man "sehr zufrieden mit den Verkäufen", teilte Intel-Sprecher George Alfs mit. Er ist der Ansicht, dass es sich bei der Aktion um ein "logistisches Problem von Best Buy" handelt.

Best Buy hingegen kann momentan noch nicht einschätzen, wann die Pentium-4-Systeme wieder in die Geschäfte zurückkehren werden. Sie bieten den Käufern wahlweise die Rückerstattung des Kaufpreises oder eine Gutschrift für einen bereits gekauften PC an.

Falls die Rückrufaktion tatsächlich mit Temperaturproblemen zusammenhängen sollte, werden alte Erinnerungen wach: Bereits mit der Einführung des mit 1,13 Gigahertz getaktetem Pentium III erlebte Intel ein Desaster.

Auch hier waren Temperaturprobleme ein Grund für den Rückruf des Prozessors. Dieser Intel-Fehlstart ließ AMD zu einer echten Konkurrenz im Prozessor-Markt werden, der bis dahin eindeutig von Intel dominiert war. (PC-WELT, 30.11.2000, mp)

Kritik am P4 wächst (PC-WELT Online, 23.11.2000)

Pleiten, Pech und Pentium 4 (PC-WELT Online, 22.11.2000)

Schwerer Start für P4? (PC-WELT Online, 20.11.2000)

P4: Eine glatte Enttäuschung (PC-WELT Online, 20.11.2000)

AMD / Intel: Gigahertz-Kampf (PC-WELT Online, 15.11.2000)

Sündhaft teure Pentium 4 (PC-WELT Online, 03.11.2000)

Pentium 4 noch im Oktober (PC-WELT Online, 26.09.2000)

1,13-GHz-Prozessor von Intel gestoppt (PC-WELT Online, 29.08.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
51690