127250

Pentium 4 mit 3,2 Gigahertz im PC-WELT Test

23.06.2003 | 11:40 Uhr |

Intel beginnt heute mit der Auslieferung des neuen Pentium 4 mit 3,2 Gigahertz. Der Prozessor verfügt über einen Front-Side-Bus von 800 Megahertz und unterstützt Hyperthreading. Wir haben die CPU getestet.

Intel beginnt heute mit der Auslieferung des neuen Pentium 4 mit 3,2 Gigahertz. Der Prozessor verfügt über einen Front-Side-Bus von 800 Megahertz, unterstützt Hyperthreading und kostet bei Abnahme von 1000 Stück 637 Dollar.

PC-WELT konnte den neuen Pentium 4 mit 3,2 Gigahertz bereits ausführlich testen. Dabei stellten wir fest, dass die neue CPU zum Teil um einiges flotter zu Werke ging, als das derzeitige Flaggschiff von AMD, der Athlon XP 3200+. Den vollständigen Testbericht finden Sie hier .

Statt auf immer höhere Taktraten zu setzen, ist Intel mittlerweile dazu übergegangen, die anderen Features der neuen Prozessoren zu verbessern, was auf einen Wechsel in der Marketing-Strategie des Unternehmens hindeutet, erklärt Shane Rau, Analyst bei IDC.

Weiter wird spekuliert, dass der neue Pentium 4 das letzte Modell bis zur Veröffentlichung des unter dem Codenamen "Prescott" entwickelten Prozessors sein wird. Prescott soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen und wird in der 90-Nanometer-Technologie gefertigt.

PC-WELT-Testberichte: Prozessoren

PC-WELT Special: Hardware- und System-Tuning

0 Kommentare zu diesem Artikel
127250