34622

Pentium-4 mit 2400 Megahertz aufgetaucht

25.03.2002 | 11:12 Uhr |

Das derzeitige CPU-Flaggschiff von Intel ist mit 2200 Megahertz getaktet, in nächster Zeit will der Prozessorhersteller die Taktzahl des Pentium-4 auf 2,4 Gigahertz steigern. In Europa ist dieser neue Super-Prozessor jedoch noch nicht erhältlich. Anders in Japan: Dort ist der Pentium-4 mit 2400 Megahertz bereits bei Händlern in Akiba City, dem PC-Viertel von Tokio, aufgetaucht.

Das derzeitige CPU-Flaggschiff von Intel ist mit2200 Megahertzgetaktet, in nächster Zeit will Intel die Taktzahl des Pentium-4 auf 2,4 Gigahertz steigern. In Europa ist dieser neue Super-Prozessor jedoch noch nicht erhältlich. Anders in Japan: Dort ist der Pentium-4 mit 2400 Megahertz bereits bei Händlern in Akiba City, dem PC-Viertel von Tokio, aufgetaucht.

Die CPU in Nahaufnahme

Der 0,13-Mikron-Prozessor arbeitet den Angaben eines japanischen Händlers zufolge noch mit dem bisherigen Frontside Bus von 400 Megahertz. Außerdem besitzt er einen Level-2-Cache mit 512 Kilobyte.

Die Produktbeschreibung

Das Intel-Schmuckstück kostet laut Ausschilderung 76.980 japanische Yen, umgerechnet sind das rund 660 Euro. Weitere Informationen finden Sie hier, allerdings werden Sie ohne Japanisch-Kenntnisse wenig Freude mit dieser Website haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
34622