203530

Pentax mit limitierter Auflage der K10D

Die wetterfeste, digitale Spiegelreflexkamera aus der 10-Megapixel-Klasse kommt in ungefähr 200 Exemplaren nach Deutschland.

Anlässlich der Verleihung des japanischen „Camera Grand Prix 2007“ legt Pentax eine auf 5.000 Stück limitiertes Sondermodell der K10D auf. Im Gegensatz zum Serienmodell hat der Hersteller das Kameragehäuse und den Batteriegriff dunkelbraun beschichtet. Ferner sind Logos und Schriftzüge gold unterlegt. Der Schulterriemen aus Leder trägt den Schriftzug „CAMERA GRAND PRIX 2007“ sowie das entsprechende Logo und die Kamerabezeichnung K10D. Jede Kamera der exklusiven Serie erhält eine spezielle Seriennummer. Als Firmware ist die Version 1.30 aufgespielt, die bereits das SDM-System unterstützt, sodass auch die neuen Objektive der DA-Star-Serie mit eingebautem Ultraschallmotor mit der Kamera harmonieren.

Die K10D bietet eine Auflösung von 10 Megapixeln und verfügt über einen 11-Punkt-Autofokus mit 9 Kreuzsensoren. Für scharfe Konturen sorgt ein optomagnetischer Bildstabilisator. Über einen 2,5 Zoll großen Monitor kann sich der Fotograf über die Aufnahmedaten informieren. Outdoor-Aktivisten freuen sich über das staubdichte und spritzwassergeschützte Gehäuse. Im Lieferumfang sind das Kameragehäuse, der Batteriegriff D-BG2 GP sowie der Schulterriemen O-ST55 Grand Prix enthalten. Pentax will von der K10D Grand Prix etwa 200 Stück an ausgewählte deutsche Händlern verteilen. Den Preis ließ der Hersteller offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203530