Pebble

Armbanduhr mit Android- und iOS-Support

Donnerstag den 12.04.2012 um 17:26 Uhr

von Denise Bergert

Die neue Armbanduhr Pebble informiert iPhone- und Android-Nutzer über Status-Updates.
So genannte Smart-Watches, kleine Geräte in Form einer Armbanduhr, die ihren Träger über Status-Updates auf ihren Smartphones informieren, fristeten bislang eher ein Nischen-Dasein. Dabei sind die kleinen Begleiter so praktisch. So wird das ständige „Checken“ von Emails, Nachrichten oder verpassten Anrufen über das Smartphone überflüssig, denn alle Neuigkeiten werden auf dem kleinen Smart-Watch-Display übersichtlich angezeigt.

Entwickler Eric Migicovsky, der mit der Facebook-Watch InPulse im vergangenen Jahr bereits einen ersten, aber wenig beachteten Vorstoß in den Bereich der Smart-Watches startete, hat heute mit Pebble sein neuestes Projekt vorgestellt. Die Besonderheit: Während bisherige Smart-Watches fast ausschließlich auf Googles Android-Betriebssystem setzten, ist Pebble auch mit Apples iOS kompatibel.

Migicovsky setzt dabei auf eine preisgünstige Verarbeitung und verpasst seiner neuen Smart-Watch ein einfaches E-Paper-Display. Die Anzeige erfolgt dabei zwar nur in Schwarz-Weiß, ist dafür aber auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesbar. Pebble bietet unterschiedliche Funktionen und kann so beispielsweise als Fernbedienung für Musik-Apps genutzt werden oder zeigt eingehende Emails und Anrufe an. Per GPS können Nutzer mit der Smart-Watch zudem ihre Laufstrecke im Auge behalten.

Über die Online-Spenden-Plattform Kickstarter hat Pebble bereits 500.000 US-Dollar gesammelt. Das Startkapital soll für die Pebble-Produktion und ein Software-Kit verwendet werden, mit dem Entwickler ihre eigenen Link-Apps erstellen können. Der Preis für Pebble soll voraussichtlich bei 149 US-Dollar liegen.

Donnerstag den 12.04.2012 um 17:26 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1434358