1800909

PayPal überweist Mann aus Versehen 92 Billiarden Dollar

18.07.2013 | 15:02 Uhr |

Für ein paar Stunden war Chris Reynolds der reichste Mann der Welt - wegen eines PayPal-Fehlers. Von dem Geld spendete er den Demokraten und wollte die Schulden der USA tilgen.

Wie die Philadelphia Daily News berichtet , soll der Chef einer PR-Firma, Chris Reynolds, bei der Kontrolle seines PayPal-Kontos überrascht festgestellt haben, dass er ein Guthaben von 92.233.720.368.547.800 US-Dollar hat, also 92 Billiarden Dollar. Zum Vergleich: Der reichste Mann der Welt Carlos Slim kam 2011 auf ein Vermögen von 74 Milliarden Dollar. Nachdem er das festgestellt habe, habe er erst einmal 30 Dollar an die Demokraten gespendet, so Reynolds. Dann, erzählt er der Zeitung, hätte er die Schulden der USA beglichen und das örtliche Baseball-Team gekauft. Doch wenige Stunden später sei sein PayPal-Konto wieder auf Null gewesen. PayPal habe den Vorfall nicht kommentieren wollen - offiziell wegen des Schutzes der Privatsphäre seiner Kunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1800909