2071826

PayPal fordert verschluckbare Identifikationssysteme

23.04.2015 | 05:02 Uhr |

Mit Magensäure betriebene Chips und Gehirnimplantate sollen das Merken von Passwörtern überflüssig machen.

Jonathan LeBlanc, Gobal Head of Developer Advocacy beim Bezahldienst PayPal, geht davon aus, dass Menschen auch in Zukunft simple Passwörter verwenden werden, dies führe unvermeidlich zu Hacking-Versuchen auf deren Accounts. Biometrische Systeme wie Fingerabdruck- oder Iris-Scanner könnten dieses Problem nicht lösen, da sie bereits veraltet seien.

LeBlanc sucht zusammen mit seinen Kollegen daher nach neuen Technologien. Denkbar wären verschluckbare Geräte, die sensible Daten speichern und somit für einen Bezahlvorgang genutzt werden könnten.

Datenschutz: BSI gibt Tipps für sichere Passwörter

Die Zukunft gehört laut PayPal Systemen, die interne Körperfunktionen wie den Herzschlag oder die Anordnung der Adern erfassen. Doch auch einnehmbare Geräte seien eine Alternative, um Menschen eindeutig zu erkennen. Denkbar wären beispielsweise Gehirnimplantate oder winzige Geräte, die ihren Energiebedarf über die Magensäure des Trägers decken. Ob und wann PayPal derartige Systeme anbieten möchte, bleibt allerdings unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2071826