Patentstreit

Samsung will iPhone 5 und iPad 3 sehen

Montag den 30.05.2011 um 11:17 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Samsung versucht den Gegenschlag: Der taiwanische Smartphone-Hersteller will Apple dazu zwingen, ihm die Prototypen von iPhone 5 und iPad 3 vorab vorzuführen.
Samsung will iPhone 5 und iPad 3 sehen (das Bild zeigt das
aktuelle iPad 2)
Vergrößern Samsung will iPhone 5 und iPad 3 sehen (das Bild zeigt das aktuelle iPad 2)

Apple hatte kürzlich vor einem kalifornischen Gericht erreicht, dass Samsung die Prototypen einiger neuer Android-Geräte Apple vorlegen muss . Nun will aber Samsung von Apple ebenfalls Prototypen vorab vorgelegt bekommen, wie verschiedene US-Medien berichten .

Konkret wollen die Taiwanesen die nächste Generation des iPhone und des iPad vor Verkaufsstart vorgelegt bekommen. Und zwar in der verkaufsfertigen Version. Das verlangten die Rechtsanwälte von Samsung am Freitag vor einem US-Gericht. Samsung wolle damit überprüfen, ob es zwischen den Apple-Geräten und den Samsung-Geräten Ähnlichkeiten oder Verwirrungsmöglichkeiten gebe und so Patentverletzungen im Vorfeld vermeiden.

Apple hat Samsungs Forderung zurückgewiesen. Die Begründung: Die künftigen Produkte seien ohne Relevanz für das laufende Verfahren, weil Apple sein Verfahren auf Geräte bezogen habe, die bereits auf dem Markt seien.

Apple und Samsung werfen sich gegenseitig vor, Patente zu verletzen und von einander abzukupfern.

Montag den 30.05.2011 um 11:17 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1312168