Patentstreit

Apple will Galaxy-Nexus-Verkauf stoppen

Montag den 23.01.2012 um 18:53 Uhr

von Denise Bergert

Samsung Galaxy Nexus 16GB silber
Samsung Galaxy Nexus 16GB silber
5 Angebote ab 304,79€ Preisentwicklung zum Produkt
© Samsung
Mit einer neuen Klage vor dem Landgericht Mannheim hat es Apple dieses Mal nicht auf die Hardware, sondern auf die Android-Software des Samsung-Smartphones Galaxy Nexus abgesehen.
Nachdem Apple im vergangenen Jahr bereits erfolgreich ein Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 durchsetzen konnte, fährt der US-Konzern nun weitere Geschütze gegen die Konkurrenz-Produkte auf. In der vergangenen Woche reichte Apple vor dem Landgericht Mannheim eine Klage gegen Patentrechtsverletzungen in insgesamt zehn Samsung-Smartphones ein. In der Liste findet sich auch das Galaxy Nexus , bei dem das Unternehmen nicht gegen das Design, sondern gegen die verwendete Software vorgehen will.

Den Angaben zufolge wird beim Galaxy Nexus das Patent für Apples bekannte „Slide-to-Unlock“-Funktion verletzt. Dabei muss der Nutzer nach dem Einschalten des Geräts einen Button auf dem Touchscreen mit Hilfe einer Wisch-Bewegung betätigen, um das Smartphone zu entriegeln. Das Patent auf diese Funktion wurde Apple im Herbst 2011 durch das US-Patentamt bestätigt.

Mit dem aktuellen Angriff hat es Apple nicht nur auf Elektronik-Hersteller Samsung, sondern auch auf Konkurrent Google abgesehen, der sich mit seinem mobilen Betriebssystem Android immer mehr Marktanteile einverleibt. Ob die Klage erfolgreich ist, bleibt abzuwarten. Ein entsprechendes Urteil ist voraussichtlich erst in einigen Monaten zu erwarten.

Kostenlose Android-Apps
Kostenlose Android-Apps

Montag den 23.01.2012 um 18:53 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1303489