30.09.2011, 10:24

Hans-Christian Dirscherl

Patent-Zoff

Google wirft Microsoft Erpressung vor

Google wirft Microsoft Erpressung vor

Google hat giftig auf das Lizenzabkommen zwischen Microsoft und Samsung reagiert: Microsoft würde Android-Partner von Google erpressen.
Samsung zahlt für jedes verkaufte Android-Gerät einen bestimmten Betrag an Microsoft. Im Gegenzug verzichtet Microsoft auf rechtliche Schritte gegen Samsung wegen illegaler Nutzung von Technologien, die sich Microsoft per Patent hat schützen lassen. Damit verdient Microsoft an Android mit – eine Vorgehensweise, die nicht neu ist.
Google hat auf dieses Lizenzabkommen zwischen Microsoft und Samsung, einem der wichtigsten Hersteller von Androidgeräten, ziemlich sauer reagiert, wie Techcrunch berichtet: Der Suchmaschinen-Gigant wirft Microsoft Erpressung vor. Microsoft habe keinen Erfolg mit seinem eigenen Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 und würde deshalb zu juristischen Maßnahmen greifen, um Gewinne von Unternehmen zu erpressen, die Erfolg haben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Mobile Software & Apps: Top-Produkte zum günstigsten Preis
1124844
Content Management by InterRed