1312250

Microsoft plant eigenes Tablet

08.06.2011 | 16:43 Uhr |

Gerüchten zufolge, plant Microsoft die Veröffentlichung eines hauseigenen Tablet-PCs und befindet sich derzeit in Kooperationsgesprächen mit Texas Instruments.

Eigentlich wollte Microsoft Details über die Konzeption eines eigenen Tablet-PCs noch geheim halten, doch die taiwanesische Technik-Zeitung Digitimes machte dem Redmonder Konzern heute einen Strich durch die Rechnung. Aus Hersteller-Kreisen will das Blatt erste Informationen über das Microsoft-Gerät erfahren haben und veröffentlichte diese in seiner aktuellen Ausgabe. Der Tablet-PC soll demnach im nächsten Jahr die Marktreife erreichen und das neue Betriebssystem Windows 8 unterstützen.

Vorschau auf Windows 8

Die passende Hardware für das Microsoft-Tablet liefert Texas Instruments mit seinem OMAP 5 Chip. Mit bis zu vier ARM-Kernen erreicht er eine Rechenleistung von 2 GHz. Parallel zu den Plänen für ein eigenes Tablet, arbeitet Microsoft weiterhin mit anderen Hardware-Herstellern an der Anpassung von Windows 8 an Tablet-PCs. Hierzu hat der Windows-Hersteller das Integrated Development Program (IDP) ins Leben gerufen.

Das Projekt stieß laut Digitimes jedoch nicht bei allen Herstellern auf Zuspruch. So hat Microsoft HTC, Acer und Asustek Computer von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Unternehmen haben inzwischen bei der taiwanesischen Regierung und der Branchenorganisation Taipei Computer Association (TCA) Beschwerde eingereicht. Laut JT Wang, Aufsichtsratschef bei Acer, könne Microsoft nicht die Spielregeln bestimmen, ohne die gesamt Branche mit einzubeziehen. AMD, Intel, Qualcomm, Nvidia und Texas Instruments konnten hingegen einen Platz im Windows-8-Programm ergattern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1312250