30.03.2012, 19:47

Michael Söldner

Patent

Apple arbeitet an neuer 3D-Kamera für iOS-Geräte

©apple.com

Apple hat eine neue 3D-Kamera mit Tiefensensor vorgestellt, die sowohl für Fotos als auch für Videos genutzt werden kann.
In einem neuen Patent stellt Hersteller Apple eine 3D-Kamera vor, die für dreidimensionale Standbilder und Videos verwendet werden kann. Ein auf Radar und Laser basierender Tiefensensor sowie ein leistungsfähiger Chip für die Farbgebung sollen das System zur neuen Referenz machen. Ebenfalls eingeplant ist eine Gesichtserkennung sowie die Erfassung von Gesten des Nutzers.

Aktuelle Kamerasysteme für 3D-Aufnahmen können im Gegensatz zum neuen Apple-Patent meist nicht unterscheiden, ob es sich bei einem Motiv vor der Linse um einen nahen und kleinen Gegenstand oder um ein fernes und großes Objekt handelt. Mit speziellen Sensoren soll diese Umstand bei Apples-Kamerasystem künftig behoben werden.

Ein weiteres Feature der Apple-Kamera ist die Erkennung der Gesichtsmimik. Das System kann durch eine Auswertung der Gesichtsmuskeln erkennen, ob der Fotografierte lacht, die Stirn runzelt oder eine Grimasse zieht.
Lichtfeldfotografie Lytro Lichtfeldkamera – diese Kamera macht alles scharf

In welchen Geräten die neue Kamera zuerst zum Einsatz kommen wird, lässt Apple offen. Möglich sei jedoch der Einbau in Digitalkameras, Computern, Mobiltelefonen oder Tablet-PCs.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1418263
Content Management by InterRed