863793

Microsoft-Patchday bringt 16 Sicherheits-Updates

15.06.2011 | 08:57 Uhr |

Microsoft hat wie angekündigt zum Patchday im Juni 2011 16 Sicherheits-Updates bereitgestellt. Sie schließen unter anderem Lücken in Windows, im Internet Explorer und in Office. Neun Patches schließen Lücken, die als kritisch eingestuft werden.

Wie gehabt werden die Sicherheits-Updates automatisch auf Ihrem Windows-Rechner installiert, wenn Sie Windows so konfiguriert haben. Über die Links zu jedem Sicherheits-Bulletin können Sie sich die Flicken gegebenenfalls auch separat installieren.

MS11-038: Kritisch

Betroffen: Windows

Sicherheitsanfälligkeit in OLE-Automatisierung kann Remotecodeausführung ermöglichen (2476490)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in der Microsoft Windows OLE-Automatisierung (Object Linking and Embedding). Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine Website besucht, die ein speziell gestaltetes WMF-Bild (Windows Metafile) enthält. Ein Angreifer kann Benutzer jedoch nicht zum Besuch einer solchen Website zwingen. Stattdessen muss ein Angreifer Benutzer dazu überreden, eine schädliche Website zu besuchen. Zu diesem Zweck wird der Endbenutzer normalerweise dazu gebracht, in einer E-Mail oder einer Instant Messenger-Anfrage auf einen Link zu klicken.

MS11-039: Kritisch

Betroffen: Windows, .net-Framework, Silverlight
Sicherheitsanfälligkeit in .NET Framework und Microsoft Silverlight kann Remotecodeausführung ermöglichen (2514842)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft .NET Framework und Microsoft Silverlight. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung auf einem Clientsystem ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite in einem Webbrowser anzeigt, der XAML-Browseranwendungen (XBAPs) oder Silverlight-Anwendungen ausführen kann. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten. Die Sicherheitsanfälligkeit kann auch Remotecodeausführung auf einem Serversystem ermöglichen, auf dem IIS ausgeführt wird, wenn dieser Server die Verarbeitung von ASP.NET-Seiten zulässt und ein Angreifer erfolgreich eine speziell gestaltete ASP.NET-Seite auf den Server hochlädt und dann ausführt, wie es in einem Webhostingszenario der Fall sein kann. Diese Sicherheitsanfälligkeit kann auch von Windows .NET-Anwendungen verwendet werden, um Einschränkungen durch die Codezugriffssicherheit (CAS) zu umgehen.   

MS11-040: Kritisch

Betroffen: Microsoft Forefront Threat Management Gateway
Sicherheitsanfälligkeit im Threat Management Gateway-Firewallclient kann Remotecodeausführung ermöglichen (2520426)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Microsoft Forefront Threat Management Gateway (TMG) 2010 Client, vormals Microsoft Forefront Threat Management Gateway-Firewallclient. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Clientcomputer dazu nutzt, bestimmte Anforderungen an ein System zu stellen, auf dem der TMG-Firewallclient verwendet wird.

MS11-041: Kritisch

Betroffen: Windows
Sicherheitsanfälligkeit in Windows-Kernelmodustreibern kann Remotecodeausführung ermöglichen (2525694)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine Netzwerkfreigabe besucht (oder eine Website besucht, die auf eine Netzwerkfreigabe zeigt), die eine speziell gestaltete OTF-Schriftart (Open Type Font) enthält. In keinem Fall jedoch kann ein Angreifer einen Benutzer zwingen, eine solche Website oder Netzwerkfreigabe zu besuchen. Stattdessen muss ein Angreifer einen Benutzer dazu verleiten, die Website oder Netzwerkfreigabe zu besuchen. Zu diesem Zweck wird der Benutzer meist dazu gebracht, in einer E-Mail oder einer Instant Messenger-Nachricht auf einen Link zu klicken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
863793