170082

Patch für Internet Explorer verursacht Abstürze

18.02.2002 | 13:08 Uhr |

Microsoft hatte letzte Woche eine Ergänzung zu seinem "Cumulative Patch" herausgebracht, die eine Reihe von Sicherheitslücken in verschiedenen Versionen des Internet Explorers schließen soll. Doch nach der Installation des Patches traten bei einigen Benutzer des Browsers teilweise gravierende Probleme auf, mitunter stürzte ihr Browser beim Aufruf bestimmter Seiten ganz ab.

Microsoft hatte letzte Woche eine Ergänzung seines "Cumulative Patch" herausgebracht, die eine Reihe von Sicherheitslücken in verschiedenen Versionen des Internet Explorers schließen soll. Doch nach der Installation des Patches traten bei einigen Benutzern des Browsers teilweise gravierende Probleme auf, mitunter stürzte ihr Browser beim Aufruf bestimmter Seiten ganz ab, wie unser Schwestermagazin Tecchannel berichtet.

Anscheinend kommt der Browser nach der Installation des Patches mit bestimmten Anweisungen in Skripten nicht mehr zurecht. So scheint der IE-Browser abzustürzen, wenn aufASP-Websites die Visualbasic-Skript-Anweisung "execScript" benutzt wird.

Außerdem sollen Internet-Benutzer nach Einsatz des Patches Probleme mit Webinterfaces haben, die Skripts einsetzen, etwa beim Web-JetAdmin-Tool für Drucker in einem Netzwerk. Werbevermarkter DoubleClick empfiehlt seinen Kunden sogar, den Patch nicht einzuspielen, da das webbasierte Management-System von DoubleClick nach Installation des Patches abstürzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
170082