24574

Patch-Lawine von Microsoft: Für jeden ist was dabei

14.04.2004 | 09:25 Uhr |

Heute ist der zweite Mittwoch im Monat und somit Patchday bei Microsoft. Gleich vier Sicherheits-Bulletins hat das Redmonder Unternehmen heute veröffentlicht, drei der darin beschriebenen Schwachstellen stuft das Bill Gates-Imperium als "kritisch" ein und rät deshalb zur Installation der entsprechenden Patches.

Heute ist der zweite Mittwoch im Monat und somit Patchday bei Microsoft. Gleich vier Sicherheits-Bulletins hat das Redmonder Unternehmen heute veröffentlicht, drei der darin beschriebenen Schwachstellen stuft das Bill Gates-Imperium als "kritisch" ein und rät deshalb zur Installation der entsprechenden Patches.

Das erste Sicherheitsbulletin (MS04-011) betrifft alle Windows-Versionen ab Windows 98 und behebt mehrere Schwachstellen in den Betriebssystemen. Es trägt die Einstufung "kritisch", der dazugehörige Flicken sollte also installiert werden. Durch die in diesem Bulletin beschriebenen Lücken können Angreifer ihren Programmcode auf betroffenen Rechnern ausführen.

Weitere Informationen und den Downloadlink für Ihr System finden Sie hier .

Auch das zweite Bulletin (MS04-012) richtet sich an Windows-Nutzer und behebt mehrere Schwachstellen in der RPC/DCOM Komponente. Es betrifft Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003 und den Oldie Windows NT 4.0. Auch hier entschied sich Microsoft für die Einstufung als "kritisch", wobei es aber Windows NT 4.0 davon ausnahm und dafür die Sicherheitslücke nur als "niedrig" ansetzt. Auch bei diesen Problemen geht es um die unerlaubte Ausführung von Programmcode durch nicht autorisierte Personen.

Den Download zusammen mit weitergehenden Informationen finden Sie auf dieser Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
24574