40664

Acht Security Bulletins am kommenden Dienstag

04.04.2008 | 13:57 Uhr |

Für den bevor stehenden Patch Day im April hat Microsoft insgesamt acht Security Bulletins angekündigt. Von diesen sollen fünf Sicherheitslücken behandeln, die als schwerwiegend eingestuft sind.

Microsofts Ankündigung für den Patch Day am nächsten Dienstag enthält eine bunte Mischung betroffener Anwendungen und Systeme. Im März hatte sich Microsoft exklusiv seiner Office-Suite gewidmet. Diese wird auch im April wieder mit Updates bedacht. Von den angekündigten acht Security Bulletins sollen sich zwei mit Microsoft Office befassen. Eine der behandelten Schwachstellen betrifft das Grafikprogramm Visio.

Auch am Internet Explorer muss wieder geflickt werden. Diesmal sind es sogar zwei Security Bulletins, die sich mit dem Microsoft-Browser beschäftigen werden. Beide sollen als kritisch eingestufte Sicherheitslücken durch Updates beheben. In einem dritten Bulletin wird es um VBScript gehen, das unter anderem auch im IE werkelt.

Ein eher seltener Kandidat für ein Sicherheits-Update ist MS Project, neben Office die wichtigste Geschäftsanwendung aus dem Hause Microsoft. Das zweite unter MS Office geführte Security Bulletin soll sich mit einer schwerwiegenden Schwachstelle in der Projektmanagement-Software befassen.

Wie immer wird es am selben Tag auch eine aktualisierte Fassung des "Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software", Microsofts kleiner Wurmkur, geben. Damit aber nicht genug - eine Reihe weiterer Updates, die jedoch nicht sicherheitsrelevant sind, wird ebenfalls am 8. April freigegeben. Dazu zählen unter anderem Microsoft Office Genuine Advantage Notifications sowie weitere Office-Aktualisierungen und das Blogging-Tool Windows Live Writer.

Microsoft Security Bulletin Advance Notification für April 2008

0 Kommentare zu diesem Artikel
40664