183431

Microsoft stopft 8 Sicherheitslücken in Excel & Movie Maker

10.03.2010 | 08:33 Uhr |

Microsoft hat zum Patch-Day im März zwei Sicherheitsbulletins veröffentlicht. Es werden unter anderem Lücken in Excel und Windows Movie Maker geschlossen.

Den 13 Sicherheitsbulletins zum Patch-Day im Februar folgen in diesem Monat zwei neue Sicherheitsbulletins. Zum Patch-Day im März stopft Microsoft Sicherheitslücken in Windows Movie Maker und Excel, deren Gefährlichkeit als "Hoch" eingestuft wird.

Eine Reihe von bereits bekannten Sicherheitslücken bleibt zumindest vorerst unbehandelt. Da zu gehört die kürzlich aufgedeckte "F1"-Schwachstelle ebenso wie die schon seit November 2009 bekannte DoS-Anfälligkeit in Windows 7 und Server 2008 R2 .

Ebenfalls zum Patch-Day im März liefert Microsoft auch die neue Version 3.5 des Anti-Malware-Tools aus über Windows Update aus . Das Tool erkennt und bekämpft nun über 130 Schädlinge.

Hinweis: Nutzen Sie den folgenden Überblick, um die Details zu den veröffentlichten Updates zu erfahren. Die Updates selbst sollten Sie mit der in Windows integrierten Update-Funktion installieren. So stellen Sie sicher, dass Sie alle relevanten Updates erhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
183431