09.12.2011, 14:45

Frank Ziemann

Patch Day Dezember

Microsoft kündigt 14 Security Bulletins an

Am 13. Dezember hält Microsoft seinen letzten regulären Update-Dienstag in diesem Jahr ab. Im Zuge dessen sollen 20 Sicherheitslücken in Windows, Office, Internet Explorer und Windows Media Player geschlossen werden.
Für Dienstag, den 13. Dezember, hat Microsoft 14 Security Bulletins angekündigt, von denen drei als kritisch eingestufte Schwachstellen in Windows behandeln sollen. Die übrigen Bulletins tragen alle die zweithöchste Risikostufe (hoch / important), auch das für den Internet Explorer.
Allein fünf der angekündigten Security Bulletins sollen sich mit Lücken in Microsoft Office, einschließlich Publisher, befassen. Weitere explizit genannte Fehlerquellen in Office sind Excel 2003 sowie Powerpoint 2007 und 2010. Auch die Mac-Versionen der Office-Suite sind von einem Teil der Schwachstellen betroffen.
Hinzu kommt, wie üblich, eine aktualisierte Fassung von Microsofts kleiner Wurmkur, dem "Tool zum Entfernen bösartiger Software". Die Veröffentlichung der Security Bulletins ist für Dienstag gegen 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit angekündigt.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1216284
Content Management by InterRed