Patch

Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für Mac OS X

Freitag, 03.02.2012 | 17:36 von Michael Söldner
© apple.com
Apple hat nach der letzten Aktualisierung im Oktober 2011 nun Sicherheitsupdates für die beiden Mac-Betriebssysteme 10.7 und 10.6 veröffentlicht.
Nach der letzten großen Aktualisierung von Mac OS X im Oktober 2011 hat Apple heute Updates für die Betriebssysteme Lion  (10.7) und Snow Leopard  (10.6) veröffentlicht. Mit diesen wurden mehrere Sicherheitslücken gestopft, unter anderem bei der Verwendung von SSL 3.0 und TLS 1.0. Im mobilen Betriebsystem iOS wurden diese Lecks bereits geschlossen.

Auch der in Mac OS X integrierte Media Player QuickTime wurde aktualisiert. Hier konnte es durch verseuchte Bilder, Audiodateien und Videos zu einer Infektion mit Malware kommen. Etwas verspätet reagierte Apple hingegen auf die im vergangenen Jahr gestohlenen Zertifikate  von DigiNotar. Microsoft und Mozilla hatten diese Sicherheitslücke bereits vor fast drei Monaten behoben.



Durch das Sicherheitsupdate kommt es bei einigen Nutzern jedoch auch zu Problemen. Im offiziellen Support-Forum sind bereits mehrere Meldungen aufgetaucht, in denen von einem generellen Absturz aller gestarteten Anwendungen die Rede ist. Andere Mac-Anwender mussten ihr System sogar per Backup oder Recovery Partition zurücksetzen, da Mac OS X nicht mehr korrekt auf Nutzereingaben reagiert hatte.

Teurer Edel-Nettop Apple Mac Mini
Teurer Edel-Nettop Apple Mac Mini
Freitag, 03.02.2012 | 17:36 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1324466