1574885

11.000 Guild-Wars-2-Spieler fallen Hacker-Attacke zum Opfer

11.09.2012 | 05:44 Uhr |

Chinesische Hacker haben es auf die Accounts von Guild-Wars-2-Spielern abgesehen. Von der andauernden Attacke sind laut dem Entwickler mittlerweile mehr als 11.000 Mitglieder betroffen.

Nach der Veröffentlichung von Guild Wars 2 vor knapp zwei Wochen werden immer mehr Spieler zum Ziel von Hackern. Laut Entwickler ArenaNet haben es chinesische Hacker auf die Account-Daten abgesehen und führen einen breit angelegten Angriff auf die Guild-Wars-2-Server. Den aktuellen Schätzungen zufolge sind mittlerweile mehr als 11.000 Spieler vom Account-Diebstahl betroffen.

Als Sicherheitsmaßnahme rät ArenaNet allen Guild-Wars-2-Nutzern, für den Spiel-Zugang einen einzigartige Passwörter zu wählen. Wichtig sei vor allem, dass diese nicht parallel für andere Internet-Dienste genutzt würden. Genau über diese Hintertür gelangen die Hacker an zahlreiche Guild-Wars-2-Zugänge. Die Betroffenen hatten ihr Passwort in den meisten Fällen auch für Chat-Foren und Fan-Websites benutzt, wodurch die Hacker leichtes Spiel beim Knacken des Guild-Wars-2-Accounts hatten. Laut ArenaNet habe das Unternehmen begonnen, Spieler zu kontaktieren, wenn deren Accounts von neuen Geräten oder Standorten aus benutzt werden.

Die besten PC-Spiele aller Zeiten

Im Gegensatz zu anderen MMO-Accounts sind die Zugänge für Guild Wars 2 für Hacker besonders attraktiv, da die im Spiel gesammelten Gegenstände einen realen Gegenwert haben, der sich in Geld umwandeln lässt. Umso mehr gestohlene Accounts ein Hacker anhäufen kann, desto mehr Geld kann er folglich durch den Verkauf von Ingame-Items verdienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1574885