1252488

Passwörter per Fingerabdruck

16.01.2007 | 17:08 Uhr |

Microsoft kündigt eine neue Version der Fingerprint-Technologie an, die in Zusammenarbeit mit DigitalPersona auch Vista-fähig ist.

Windows Vista soll Computernutzern eine effizientere Möglichkeit bieten, ihren PC vor Angriffen von außen zu schützen. So sollen Passwörter und Zugangsprofile sicher auf der Festplatte gespeichert werden können. Ein Fingerprint-Reader würde die Verwaltung der verschiedenen Zugangsberechtigungen vereinfachen. Denn mit dem richtigen Fingerabdruck wird das jeweils angelegte User-Profil erkannt und die dazugehörigen Daten freigeschaltet. Das hat den Vorteil, dass man sich nicht mehr die einzelnen Zugangsdaten für die verschiedenen Online-Portale merken muss, sondern nur mit einem Fingerabdruck alle favorisierten Web-Seiten mit Registrierung freischaltet.

Microsoft und DigitalPersona arbeiteten an der Vereinfachung der Verwaltung von Passwörtern. Die Basis dafür bildet die Software DigitalPersona Password Manager 2.0. Sie soll es dem Anwender ermöglichen, die Zugangsdaten zusammen mit dem persönlichen Fingerabdruck verschlüsselt auf der Festplatte oder CD zu speichern. Wenn mehrere Personen den PC nutzen, kann jeder per Fingerabdruck problemlos ein individuelles Profil erstellen. Der Fingerprint-Reader soll ab Anfang Januar für rund 40 Euro erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252488